Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

EU-Projekt VET4VIP

Sprachenlernen für blinde und sehbehinderte Menschen

Logo des EU-Projekts VET4VIP

Das BFW Würzburg engagiert sich zusammen mit weiteren Partnern aus dem Bereich der Blindenbildung und der Sprachenschulen im EU-Projekt VET4VIP, welches zwei Ziele verfolgt:
 
 
 

Entwicklung einer Weiterbildung für Trainer, insbesondere Sprachentrainer, im Umgang mit sehbehinderten Menschen

Blinde und Sehbehinderte lernen Fremdsprachen gewöhnlich als Kinder in ihren Schulen oder als Erwachsene im Rahmen eines Rehabilitationstrainings. Wollen sie aber später in ihrem Leben in einer Sprachenschule weiterlernen, stellt sich in der Regel heraus, dass diese Schulen für Menschen mit Sehbehinderungen nicht geeignet sind, weil das zur Verfügung stehende Material hauptsächlich auf gedruckter, optischer Information aufbaut. Audiomaterial ist zwar vorhanden, in der Regel aber nur als zusätzliche Lernhilfe zu einem Buch oder Skript.

Sprachenschulen müssen Anfragen von blinden Interessenten häufig ablehnen, weil ihr Personal keine Ausbildung für diesen Personenkreis besitzt.

Das Projekt VET4VIP widmet sich diesem Problem. Es will KEINE völlig neue Sprachlernmethode entwickeln, sondern Strategien, Tipps und praktische Beispiele zusammen-stellen, die es einem sehenden Lehrer erlauben, einen gelegentlichen blinden Interessenten am Unterricht zu beteiligen.

Entwicklung von Sprachlernmodulen im Bereich Business English

Dieser Kurs soll einerseits Trainern helfen, vorhandene Lehrmaterialien für sehbehinderte Menschen anzupassen, anderseits Unsicherheiten im Umgang mit sehbehinderten Menschen abzubauen und sie in den Unterricht zu integrieren.

Die geplanten Module verwenden die im Socrates-Projekt ALLVIP entwickelte gleichnamige Technologie und können von Trainern für den eigenen Bedarf angepasst werden.

Wenn Sie sich für die Projektergebnisse interessieren oder eventuell auch einmal am BFW Würzburg vor Ort erste Eindrücke von der Software gewinnen wollen, wenden Sie sich bitte an Renate Groß-Fiebig.

Projektpartner:

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Projekts.


Foto Oliver Schroeder
Weitere Informationen erhalten Sie bei

Oliver Schroeder
Clearing
Fon 0931 9001-853
oliver.schroeder@bfw-wuerzburg.de