Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

Jubiläumsjahr 2010

30 Jahre berufliche Rehabilitation in Veitshöchheim

Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages, gab beim Neujahrsempfang des Berufsförderungswerkes (BFW) Würzburg den Startschuss zu "30 Jahre berufliche Rehabilitation in Veitshöchheim". Das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte zog 1980, also vor genau 30 Jahren, von Würzburg ins sieben Kilometer entfernte Veitshöchheim. Der runde Geburtstag der Einrichtung wird im Jahr 2010 mit verschiedenen Veranstaltungen für Teilnehmer und Mitarbeiter begangen. Erster Höhepunkt war der Neujahrsempfang, zu dem sich über 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Rehabilitation und Kultur im BFW trafen.

Foto vom Neujahrsempfang   Foto vom Neujahrsempfang


Über 100 ehemalige Absolventen aus den vergangenen 30 Jahren kamen zu einem Ehemaligentreffen im BFW zusammen, um sich an ihre Zeit in Veitshöchheim zu erinnern. Nach der Begrüßung durch BFW-Geschäftsführer Alfred Schulz erfuhren die Gäste, was es Neues im BFW gibt und konnten sich auf einem Rundgang von den vielen Innovationen überzeugen. Ausführliche Infos zum Blindenfußball-Bundesliga-Team rundeten den Besuch ab. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und vielen netten Begegnungen machten sich die ehemaligen BFW-Teilnehmer auf den Heimweg - oder feierten im kleinen Kreis in der Gaststätte Roter Punkt weiter.

Ein weiteres Highlight des Jubiläumsjahres war die Aktion „Golf für Blinde“ am 26. August f2010. Zusammen mit Golfern der 1. Mannschaft des Golf Club Würzburg übten 8 blinde und stark sehbehinderte Golf-Anfänger einen Nachmittag lang das Putten und den Golf-Abschlag. Gemeinsamkeiten wurden auch schnell entdeckt: „Beide Seiten arbeiten an ihrem Handicap. Das ist doch eine tolle Gesprächsgrundlage“, kommentierte BFW-Teilnehmer Florian Bauer das harmonische Zusammenspiel der Trainingspartner.

Foto der Aktion Golf für Blinde   Foto der Teilnehmer am Ehemaligentreffen


Das 30-jähriges Bestehen des BFW in Veitshöchheim war auch Grund genug für BFW-Geschäftsführer Alfred Schulz, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ersten Stunde für ihr 30-jähriges Engagement zu ehren. „Sie sind alle in wichtigen Funktionen aktiv und haben sich in den letzten 30 Jahren um die berufliche Wiedereingliederung unserer blinden und sehbehinderten Absolventen verdient gemacht“ betonte Schulz im Rahmen einer Feierstunde. Er sprach den langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seinen herzlichen Dank aus und überreichte Bildbände zur 30-jährigen Geschichte des BFW in Veitshöchheim


Foto Irene E. Girschner
Weitere Informationen erhalten Sie bei

Irene E. Girschner
Marketing
Fon 0931 9001-171
irene.girschner@bfw-wuerzburg.de