Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

Presseartikel-Archiv

Ältere Presseberichte aus dem BFW Würzburg

Wie Ingeborg Roth den PC erobert
BFW Würzburg bietet EDV-Kurse für Senioren an
MAIN-POST 2005-1003

"Eigentlich wollte ich so einen Kurs schon lange machen" erzählt die stark sehbehinderte Ingeborg Roth begeistert über ihr EDV-Wochenendseminar im Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg. "Jetzt bin ich mit meinen PC-Kenntnissen ein gutes Stück weiter" freut sich die 65-jährige Seniorin nach zwei Tagen Unterricht in dem Veitshöchheimer Bildungszentrum, das auf die Qualifizierung blinder und sehbehinderter Erwachsener spezialisiert ist. Neu im Portfolio sind dort maßgeschneiderte EDV-Angebote für sehbehinderte und blinde Senioren.

Foto Ingeborg Roth

"Mit unseren EDV-Kursen richten wir uns an die Generation 50 plus, die immer mehr an Bedeutung gewinnt" betont BFW-Geschäftsführer Alfred Schulz und sieht die demographische Entwicklung un-serer Gesellschaft im Weiterbildungsangebot des eigenen Hauses berücksichtigt. "In den nächsten Jahren wird der Anteil der über 60-Jährigen auf ein Viertel der Bevölkerung anwachsen" macht Schulz deutlich. Um das Jahr 2030 sei sogar schon jeder dritte Bundesbürger älter als 60 Jahre.

Zurück zu Ingeborg Roth, die die Wochenend-Veranstaltung im BFW Würzburg in vollen Zügen geniessen konnte. "Mir hat das EDV-Seminar enorm viel gebracht" schwärmt die agile Kürnacherin. "Vor allem die Short Cuts, also die Eingabe von Kurzbefehlen über die Tastatur, sind für mich Gold wert". Ideal findet sie auch, dass "die PC-Ausstattung auf die Bedürfnisse des Einzelnen" abgestimmt ist, dass es im BFW Würzburg ein "klasse Mittagessen" gibt und sich Auswärtige in den Einzelzimmern des Hauses einquartieren können.

Für den individuellen Aufbau des Seminars und die optimale Vermittlung der Kursinhalte sorgen am BFW Würzburg die EDV-Trainer Thomas Ender und Peter Staubach. "Entscheidend für den Erfolg unserer Seminare ist, dass wir ganz kleine Gruppen mit maximal vier Personen schulen und die Teilnehmer beim Sehvermögen gleiche Voraussetzungen mitbringen" betont der sehbehinderte DV-Kaufmann Thomas Ender. Von dessen pädagogischem Fingerspitzengefühl ist Ingeborg Roth beeindruckt: "Herr Ender hat das klasse gemacht und ist individuell auf jeden Teilnehmer eingegangen" stellt sie dem 32-jährigen Lehrer ein gutes Zeugnis aus und ergänzt: "Die Investition in das Seminar hat sich wirklich gelohnt".

Für den aus Bamberg stammenden Dozenten ist es entscheidend, dass sich die Kursteilnehmer von Beginn an mit Motivation und Freude an den PC setzen. Zu diesem Zweck startet Thomas Ender das Seminar in der Regel nicht mit der blossen Erklärung der PC-Komponenten. "Die Teilnehmer nehmen die Bestandteile des Computers - Festplatte, Grafikkarte, CD-Laufwerk - in die Hand. Das nimmt die Hemmungen" weiß der 32-Jährige. Im nächsten Schritt setzt der Coach auf positive Erfahrungen: "Nach dem Erläutern der Tastatur und einiger Fachbegriffe gehen wir in die Praxis und holen uns im Textverarbeitungsprogramm Word erste Erfolgserlebnisse." Der weitere Verlauf der Schulung passt sich den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer an. "Unsere Kunden sind allesamt hochmotiviert" lobt Ender die engagierten Senioren.

Ingeborg Roth plant, bald wieder im BFW Würzburg zu Gast zu sein. "Beim nächsten Mal geht´s um das Internet" freut sie sich schon heute, mit Unterstützung des BFW Würzburg in Kürze am PC zu surfen, zu chatten und das "Word Wide Web" zu erobern.



zurück zur Übersicht Rückblick-Archiv