Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

Presseartikel-Archiv

Ältere Presseberichte aus dem BFW Würzburg

EBC*L erhöht Chancen auf Wiedereingliederung
BFW Würzburg fördert Blinde und Sehbehinderte
Das Personalvermögen 01/2005

Den meisten von uns genügt eine Brille, wenn die Sehleistung mit zunehmendem Alter nachlässt. Was aber, wenn die Sehkraft so stark zurückgeht, dass die Brille nicht mehr ausreicht? Wenn der Arbeitgeber die hierdurch geminderte Leistungsfähigkeit bemängelt?

Foto Renate Groß-Fiebig und Dr. Claudia Lanig-Heese mit Geschäftsführung

"Eine starke Sehbehinderung, die das Fortführen der eingeschlagenen Berufslaufbahn verhindert, kann schon morgen jeden von uns treffen", weiß Petra Baader, Leiterin Qualifizierung im Berufsförderungswerk Würzburg aus ihrem täglichen Umgang mit Betroffenen. Das überregionale Kompetenzzentrum für die berufliche Bildung von erwachsenen blinden und sehbehinderten Menschen verfügt über 200 Ausbildungsplätze in über 25 verschiedenen Ausbildungsberufen und Berufsvorbereitungen. Die Dienste des BFW Würzburg nehmen blinde und sehbehinderte Erwachsene, Rehabilitationsträger sowie Betriebe der Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes in Anspruch.

"Eine plötzlich eintretende Sehleistungseinschränkung oder Erblindung stürzt jeden in ein tiefes Loch", erläutert Dr. Christoph Bördlein, Diplom-Psychologe am BFW Würzburg. "Viele glauben, dass ein selbstständgies Leben oder eine Rückkehr ins Berufsleben ausgeschlossen ist. Wir überzeugen unsere Teilnehmer vom Gegenteil." Eine wesentliche Rolle bei der Behinderungsverarbeitung kommt dabei den individuell auf die Bedürfnisse des Rehabilitanden abgestimmten Maßnahmen zur beruflichen Wiedereingliederung zu. "Unser Credo lautet beraten - qualifizieren - integrieren", fasst Petra Baader die Vorgehensweise des Bildungszentrums in wenigen Worten zusammen.

Das Angebot beinhaltet - für Normalsehende erstaunlich - eine Vielzahl von Berufen, die auf PC-Arbeit basieren. Dank der sogenannten Braillezeile ist es für Blinde problemlos möglich, am Computer zu lesen oder zu schreiben. Das aktuelle Berufespektrum des BFW Würzburg umfasst eine Vielzahl von Sparten, vorwiegend im kaufmännischen Umfeld und im Bürobereich, Tendenz steigend. Neben angehenden Büro- und Informatikkaufleuten finden sich in Veitshöchheim auch Absolventen aus Metallberufen oder dem Gesundheitssektor.

Besonders stolz ist man natürlich über die jüngst erworbene Akkreditierung des BFW Würzburg, das nun Prüfungszentrum für den Europäischen Wirtschaftsführerschein ist. Die blinden und sehbehinderten Teilnehmer werden die European Business Competence * Licence (EBC*L) künftig als Zusatzqualifikation erwerben können. Hierfür werden sie im BFW parallel zu ihrer eigentlichen Maßnahme geschult. Die Lerhmittel und Prüfungen werden dazu blindheits- oder sehbehindertengemäß aufbereitet. Geplant ist zudem, eine modular aufgebaute Qualifizierungsmaßnahme über die hauseigene eLearning-Plattform BFW online anzubieten. Mit der nach dem Prinzip des Blended Learning betreuten Maßnahme können die "eLearner"sämtliche Lerninhalte über das Internet erwerben und sich so von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus fortbilden.

Die Prüfung für den EBC*L wird dann im Rahmen einer Präsenzveranstaltung im BFW Würzburg abgenommen. "Dies macht unsere Einrichtung für Rehabilitanden und externe Interessenten noch attraktiver", freut sich Petra Baader und ergänzt: "Wir sind sicher, dass unsere Teilnehmer ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch den Erwerb des EBC*L nochmals verbssern." Das BFW Würzburg ist derzeit im Umkreis von 60 Kilometern die einzige Institution, welche Prüfungen zum Erwerb der EBC*L anbietet.



zurück zur Übersicht Rückblick-Archiv