Sprungnavigation
Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Herzlich willkommen im Berufsförderungswerk Würzburg

Pressemeldungen

Berichte aus dem BFW Würzburg

Integration für blinde Akademiker
Unterstützung durch das Berufsförderungswerk
MAIN-POST 2008-06-13

VEITSHÖCHHEIM - Blinde und sehbehinderte Akademiker ohne Anstellung können mit dem Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg zeigen, was sie beruflich drauf haben. Dies teilt das BFW mit und verweist auf die Aktion „IBS Akademiker".

Unterstützt wird das BFW dabei vom Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS). Laut einer Studie sind über zwei Drittel der blinden und sehbehinderten Akademiker im erwerbsfähigen Alter ohne Anstellung. Durch die neue Aktion soll sich das für 200 Kursteilnehmer ändern. „Mehr als 70 Prozent unserer Absolventen finden einen Arbeitsplatz", sagt Petra Baader, Leiterin Qualifizierung am BFW

Als erstes der bundesweiten drei BFWs bieten die Würzburger mit „IBS Akademiker" maßgeschneiderte Kurse für Blinde und Sehbehinderte Akademiker mit Studienabschluss an. Insbesondere arbeitssuchende Geistes- und Wirtschaftswissenschaftler hat man im Visier. „Akademiker sind für Arbeitgeber überdurchschnittlich interessant", weiß Sabine Zürn vom Arbeitsmarktservice des BFW.

Integriert in "IBS Akademiker" ist ein Langzeitpraktikum, das den Absolventen die Chance geben soll, die Tür für ein festes Arbeitsverhältnis aufzustoßen, „Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass beide gewinnen: Arbeitgeber und BFW-Absolvent", sagt Zürn. „Während des Praktikums lernen sich Arbeitgeber und potenzieller Arbeitnehmer gut kennen. Beide Seiten können sich 'beschnuppern' und Vorurteile abbauen."

Die BFW-Arbeit kann um die Eingangsberatung des Deutschen Vereins der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS) ergänzt werden. Fachleute klären, welcher fachspezifische Fortbildungsbedarf besteht, wer aus dem DVBS-Umfeld einschlägige Erfahrung im angestrebten Berufsfeld hat oder wer für die Bewilligung unterschiedlicher Leistungen zuständig ist. Weitere Infos unter Tel. 0931 9001-140 oder patze@bfw-wuerzburg.de.



zurück zur Übersicht Pressemeldungen